Wohnzimmer Lampe Schienensystem

Sie sind komfortabel, unauffällig, schaffen Platz in schmalen Fluren und kleinen Räumen: Schiebetüren. „Früher waren sie noch viel präsenter als heute. In Altbauten ist es ein Klassiker, eine herrschaftliche, doppelflügelige Schiebetür mit Glaseinsätzen zwischen Esszimmer und Wohnzimmer zu haben. Viele Altbremer Häuser haben solche Türen. Und die meisten stammen von uns“, sagt Ulrike Haake. Gemeinsam mit ihrem Ehemann Jens-Christian leitet sie das Nordbremer Traditionsunternehmen „Hermann Francksen Nachfolger“, das sich auf die Produktion von hochwertigen Technik für Schiebetüren und -tore sowie industrielle Transportanlagen spezialisiert hat, also von Schienen, Rollen, Kugellagern und Befestigungen. Mit der Dachmarke „Tiger“ ist der Betrieb, der seit 100 Jahren am Lesumdeich in Burg ansässig, aber selbst noch älter ist, heute auf internationalem Parkett tätig.

Verschiedene Lampenarten im Vergleich | Lampe Magazin
Verschiedene Lampenarten im Vergleich | Lampe Magazin

Ulrike Haake ist schon die vierte Familiengeneration, die in das Unternehmen eingetreten ist. Gemeinsam mit ihrem Ehemann sorgt sie dafür, dass der Betrieb des mittelständischen Herstellers mit seinen 23 Mitarbeitern floriert. Vor allem Jens-Christian Haake ist dabei für technische Innovationen zuständig. „Wir produzieren verschiedenste Schiebetürenbeschläge. Unser letzter Neuzugang war ein schwarzer Eisen-Beschlag in Retro-Optik, der an alte Scheunen- oder Fabriktore erinnert“, schildert Jens-Christian Haake. Der Retro-Beschlag ist angesichts des anhaltenden Trends zum Industrial- und Landhaus-Stil ein Verkaufsschlager.

„Wir arbeiten vor allem mit Großkunden aus der Industrie zusammen, also renommierten, internationalen Türen- und Torherstellern“, schildert Ulrike Haake. „Mit manchen Herstellern arbeiten wir seit Jahrzehnten zusammen. Sie schätzen die persönliche Betreuung, die uns dank unserer mittelständischen Betriebsgröße möglich ist. Da wir nicht zu groß sind, kennt man sich noch persönlich“, schildern die Haakes. Aber auch die hohe Qualität der Beschläge trägt dazu bei. „Man bekommt Schiebetürenbeschläge auch billig für 100 Euro im Internet. Aber solche Türen sind kaum mehr als Dekoration. Sie laufen nicht richtig, lösen sich immer wieder aus der Schiene und so weiter. So etwas gibt es bei uns nicht. Unsere Beschläge sind da eher mit der Premiumklasse von Mercedes vergleichbar“, sagt Jens-Christian Haake.

READ  Neue Ideen Fürs Badezimmer
Montage Tipp für Paulmann PadLED | Paulmann Licht
Montage Tipp für Paulmann PadLED | Paulmann Licht

Die Spezialisierung und die konstante Qualität haben sicher dazu beigetragen, dass sich das Familienunternehmen schon seit dem Jahr 1900 erfolgreich am Markt behauptet. Mit einem kleinen Eisenwarenfachgeschäft in der Bremer Innenstadt fing alles an. Der Kaufmann Hermann Francksen gründete die Handelsgesellschaft mit seinem Geschäftspartner Hermann Kröger. 1908 kauften sie das erste Patent zur Herstellung von Schiebetürenbeschlägen des Erfinders Paul Schriever an. Zunächst widmeten sie sich nur dem Vertrieb, doch die gute Nachfrage bewog sie dazu, das Geschäft auszubauen. Im Januar 1915 wurde die Firma Hermann Francksen Baubeschläge eröffnet, unter deren Namen man nun auch mit der Eigenfabrikation unter dem Markenzeichen „Fortuna“ begann. 

Schon bald wurden die vorhandenen Räumlichkeiten zu klein und im Jahr 1928 siedelte man an den heutigen Firmensitz an der Lesumbroker Landstraße um. Teile der zwei großen Werkshallen zeugen noch von alten Zeiten. In einem weiteren Klinkergebäude, aus dem man über den Lesumdeich schauen kann, befinden sich Büro- und Präsentationsräume. „Mit meinen Eltern und meiner Großmutter habe ich hier früher noch gewohnt, aber mittlerweile nutzen wir alles für die Firma“, sagt Ulrike Haake.

Wohnlicht auf ganzer Schiene | Paulmann Licht
Wohnlicht auf ganzer Schiene | Paulmann Licht

Ebenso wie die erste prägten auch die folgenden Familiengenerationen die Erfolgsgeschichte des Traditionsbetriebes. Auf Hermann Francksen folgte Tochter Erna mit ihrem Ehemann, dem Chemiker Hugo Schramm. Beide entwickelten die Türenbeschläge weiter und ließen sich Mitte der 60er-Jahre ein modernes Beschlagsystem unter dem Namen Tiger patentieren. Außerdem kamen Deckenschienen für Krankenhäuser als neue Produktlinie dazu.

In dieser Zeit trat mit Sohn Hartmut Schramm und seiner Ehefrau Ursel die dritte Familiengeneration in den Betrieb ein. Der Ingenieur modernisierte die Produktionsverfahren und entwickelte die Tür- und Torbeschläge weiter bis hin zu halb oder voll automatisierten Schienensystemen für industrielle Produktionen. Außerdem erlebten die manchmal schon totgesagten Schiebetüren in den 80er-Jahren eine regelrechte Renaissance. Seit der Jahrtausendwende leiten nun die Haakes die Geschicke der Firma und sorgen durch kontinuierliche Weiterentwicklung der Produkte und Internationalisierung der Geschäftsbeziehungen für das nächste Kapitel in der Erfolgsgeschichte des Traditionsbetriebes.

READ  Aufkleber Für Badezimmer Fliesen
Wohnzimmer Beleuchtung Schienensystem
Wohnzimmer Beleuchtung Schienensystem

Das Unternehmen

Im Jahr 1900 wurde die Firma durch Hermann Francksen gegründet, seit 1908 konzentriert sich das Unternehmen vor allem auf Schiebetürenbeschläge, seit 1928 werden diese am Lesumdeich in Burg hergestellt. Das mittelständische Unternehmen ist in der vierten Generation familiengeführt und veräußert seine Tür- und Torbeschläge sowie industriellen Schienensysteme unter dem Markennamen „Tiger“ in die ganze Welt. Die Hermann Francksen Nachf. GmbH & Co. KG, Baubeschlagfabrik hat seinen Firmensitz in der Lesumbroker Landstraße 22. Weitere Infos unter www.tiger.de.

Lampen Schienensysteme - minimalistisch aber effektiv
Lampen Schienensysteme – minimalistisch aber effektiv

Wohnzimmer Lampe Schienensystem – Wohnzimmer Lampe Schienensystem
| Erlaubt zu helfen mein Blog, diesem zeitraum ich Ihnen zu Schlüsselwort zur Verfügung stellen. Und danach, das ist das allererste image:

Wohnzimmer-Beleuchtung: So schön kann es sein! | Paulmann Licht
Wohnzimmer-Beleuchtung: So schön kann es sein! | Paulmann Licht

Wie wäre es mit picture über? kann was bemerkenswert ??? wenn du engagierter bist daher, dann bin ich m versorge es mit einigen photograph alles wieder unter:

Also, wenn Sie möchten haben all diese awesome pics about (Wohnzimmer Lampe Schienensystem), anklicken speichern button speichern die Schüsse zu Ihrem Computer. Sie sind bereit interessanter inhalt, auf den|hingewiesen|werden soll, nämlich (Wohnzimmer Lampe Schienensystem) einige personen suchen Informationen über (Wohnzimmer Lampe Schienensystem) und natürlich {eine von Sie sind einer von ihnen, nicht wahr?

Pendelleuchte Para Cone, 8-Phasen Schienensystem, GU80
Pendelleuchte Para Cone, 8-Phasen Schienensystem, GU80
URail - das Licht Schienensystem | Paulmann Licht
URail – das Licht Schienensystem | Paulmann Licht

8 photos of the "Wohnzimmer Lampe Schienensystem"

Verschiedene Lampenarten Im Vergleich | Lampe MagazinWohnlicht Auf Ganzer Schiene | Paulmann LichtWohnzimmer Beleuchtung SchienensystemLampen Schienensysteme – Minimalistisch Aber EffektivMontage Tipp Für Paulmann PadLED | Paulmann LichtPendelleuchte Para Cone, 8 Phasen Schienensystem, GU80URail – Das Licht Schienensystem | Paulmann LichtWohnzimmer Beleuchtung: So Schön Kann Es Sein! | Paulmann Licht